Dragon Flame`s Miniatur Bull Terrier

KEIN VERKAUF AN.....

KEIN VERKAUF AN....
Aufgrund jahrelanger Erfahrungen und  Leidenswege (die der Hunde und meine) habe ich folgende Liste erarbeitet.Ich hoffe/bitte sich selbst als imaginär Betroffenen zu erkennen und als potenziellen "Käufer" auszuschließen! DANKE!

1. ZÜCHTER
Begründung: "Züchter" oder welche die sich so nennen,haben immer ganz bestimmte Vorstellungen.Sollte der Hunde im Rahmen der Entwicklung wider erwarten Makel entwickeln die diesen nicht entsprechen,werden die Hunde ganz schnell und irgendwo hin abgeschoben.Da ich weder Lust noch Zeit und schon garkein Verständnis für die Nachvollziehung dieser teilweise merkwürdigen Gedankengänge habe und außerdem END -und keine DURCHGANGSPLÄTZE für meine Hunde suche fallen Züchter zu 100% AUS!!!!
Das gilt nicht nur für Bullterrierzüchter sondern auch für Züchter anderer Rassen,da diese dann in Kategorie 2 rutschen.Also liebe Chihuahua-,Beagle-,Mops-etc. Züchter:NICHT ANRUFEN!
DANKE !!!
Zudem rutschen sie mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit IMMER gleichzeitig in Kategorie 2 "SAMMLER".

2.SAMMLER
Erklärung :Sammler sind Leute ab 3 Hunde die den 4.Hund suchen.Bullterrier sind für eine glückliche Rudelhaltung nur SEHR bedingt geeignet!
Ich finde es auch sehr lobenswert, dass im Vorfeld Informationen gesammelt werden, ob ein solcher Kobold in ein Rudel passen würde oder nicht. Vielleicht gibt es ihn ja auch irgendwo da draussen, den Bulli, der genau zu Euch passt. M.E. haben die Bullis ganz spezifische Kommunikationseigenschaften (sind teilweise auch nicht sehr differenziert in Ihrer Kommunikation), woraus sich immer wieder Konfliktpotential ergeben kann, eben insbesondere bei der Mehrhundehaltung noch dazu mit anderen Rassen und Phänotypen. Ein jeder hat natürlich das Recht, sich seine Hunde nach seinen eigenen Kriterien auszusuchen und zu halten. Als Mehrhundehalter sollte man jedoch eine hohe Priorität auf das Sozialverhalten und die Konfliktfähigkeit legen, was nunmal nicht gerade die herausragenden Eigenschaften eines Bullterriers sind.......

Bei schon 3 oder 4 vorhanderen Hunden ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch das mindestens 1-2 Hunde gleichgeschlechtlich sind.Aus solchen Konstellationen werden die Bullterrier in den allermeisten Fällen nach spätestens einem Jahr wieder abgegeben.Da meine Hunde weder Sparringspartner noch Duckmäuser und schon garkeine Versuchsobjekte (wir alle geben doch vor TIERFREUNDE zu sein,und somit GEGEN Tierversuche,nur wenn es uns selbst betrifft,ändert sich der Blickwinkel,der "Versuch" wird zum "Unvorhersehbaren" ,schuld ist natürlich wieder der unsoziale Hund,nicht etwa die vorhersehbar schlechten,ungünstigen Umstände...)oder Wanderpokale werden SONDERN IN ENDPLÄTZE
GEHEN SOLLEN
fallen Sammler für mich AUS!
Können sich Experimentiersubjekte woanders holen....DANKE!

3.Hundetrainer,Tiertherapeuten,
Tierpsychologen
Begründung:ich will für meine Hunde ein glückliches Leben MIT Erziehung aber OHNE Leistungsdruck,Hirnwäsche und Verlust der eigenen Identität!Die meisten davon sind Profilneurotiker die unbedingt mal einen Bulli voll durchkonditionieren müssen.Natürlich nur um zu beweisen das es sich um "ganz normale Hunde" handelt,wenn sie in den "richtigen" Händen sind....Leider habe ich schon viele leere Hüllen rumlaufen sehen,Optik- Bulli,Wesen-TOT!
Und da ich ein Dasein für meine Hunde als ZWECKFREIER Hund suche,wo sich jemand am angeborenen Wesen des Bullis erfreut und nicht versucht daraus einen Pudel zu machen...
Ich will nicht das Hunde von mir so abgefuckt rumlaufen müssen.
Zumal sich jeder hergelaufene Hundepsychloge-trainer nennen kann sich damit groß tut und das gerade im letzten Seminar erlernte an meinem Hund ausprobieren muß,nachdem vor 2 Monaten im anderen Seminar was anderes "IN" war.
Nochmal:
ICH ZÜCHTE KEINE HUNDE 
FÜR
TIERVERSUCHE !!!
Außerdem gilt das selbe wie Punkt 1 -bei nicht erfüllten Erwartungen folgt die Flatter also
BITTE LIEBE 
HUNDEVERSTEHER = BULLIVERDREHER :
NICHT ANRUFEN !!!!!!
Kauft Euch n Malli oder n Aussi...
DANKE !!!

4.Katzenzüchter
Erklärung : ich finds einfach blöd wenn mein kleiner Bulli dauernd von irgendwelchen Katzen gemobbt wird.Da darfst du heute nicht hin,dort morgen nicht,dauernd wird er gekrallt wegen Dingen die er nicht verstehen kann,ab 3 -9 Katzen wird das lästig,unverständlich und auch unübersichtlich für einen (jungen) Hund.
Man schafft es in 18 Jahren nicht seinen Kindern einen vernünftigen Umgangston beizubringen / anzugewöhnen ohne Nasepopeln,isch,lan,alder und eh do,geschweige denn eine Fremdsprache benutzbar/abrufbar in ihren Hirnzellen zu verankern (abgesehen von shit und fuck ,-)) )
ABER DER ARME HUND SOLL IN 5 MONATEN
(2 Monate beim Züchter-mit 7 Monaten ABGABE weil der dumme Hund zu blöd ist zu begreifen was Katzen und Menschen von ihm wollen...)
2 (ZWEI) FREMDSPRACHEN PERFEKT,FREHLERFREI VERSTEHEN,SPRECHEN,INTERPRETIEREN
UND EVENTUELLE 
VERSTÄNDIGUNGSCHWIERIGKEITEN
SELBST KORREGIEREN KÖNNEN!!
Es wird sich allerdings von keiner anderen Seite auch nur die Spur einer Mühe gemacht den Standpunkt der Hundes mal zu verstehen.SEINE Sichtweise der Dinge mal zu beleuchten und vielleicht anzufangen ansatzweise SEINE Sprache zu lesen,zu verstehen,zu deuten...NEEEE warum denn auch,der Köter soll sich gefälligst anpassen.
MERKT IHR NOCH WAS?Das besondere am Bull ist gerade das nicht so angepasst sein,der Eigensinn,die starke Persönlichkeit.Ich suche Leute die gerade diese Eigenschaften zu schätzen und zu lieben wissen.Umso mehr der Hund sich anpassen muß,umso mehr verliert er von seinem einmaligen Wesen.Manche sind weniger bereit dafür,einige garnicht,ein Bulli ist immer ein kleines Ü-Ei (danke Egon Kathi für diesen treffenden Begriff ),man weiß nicht was für einen man bekommt,heißt: es kann gut gehen-muß es aber nicht.
Und dann sind die Hunde verhaltensgestört,und KEINER WEIß WARUM,ach doch man-der Züchter ist Schuld,der hat uns n gestörten Hund verkauft...KLAR!!!
BRAUCH ICH NICHT!
DANKE !

5.u 25 Jahre
Erklärung : leider habe ich gerade in letzter Zeit ganz schlechte Erfahrungen mit u 25ern gemacht.Man denkt ja immer an sich selbst zurück,wo ich mit 20 meine ersten Bullterrier geholt habe,aber das sind heute andere Zeiten,andere Sitten andere Leute -LEIDER....
also die "um die 20" Theorie halte ich für nicht allzu aus der Luft gegriffen.
Ich habe in letzter Zeit übelste Erfahrungen im Umfeld gemacht mit um die 20 Leuten.
Die stehen bei mir jetzt auch auf der rote Liste (Normas Liste :D die leider immer länger wird :cryingbull: ).
Es ist einfach ,im Regelfall,nicht die nötige Reife da.Da müssen wir uns doch nix vormachen.
Und es fehlt die nötige Erfahrung mit eventuell auftretenden Problemfällen alleine klar zu kommen,und für professionelle Hilfe fehlt dann die Kohle.
Dann kommt die nicht abgeschlossene Familienplanung dazu,es entstehen (aus versehen und ganz plötzlich natürlich-mariengleich) ungeplante Kinder und mit Kind und Hund ist man dann überfordert,da die heutige Jugend auch nicht mehr wirklich belastbar ist.
Wohnung,Internet,Disco,rauchen,schlucken,
feiern,Kumpels nun noch n Kind UND DANN NOCH N HUND...nee das ist zu fülle!Am Schluß noch Arbeit oder was,na wo komm wa denn da hin,wann soll ich denn dann noch schlafen und zum Friseur und ins Nagelstudio.
Nee da muß man reduzieren,ganz klar!!!!

Dann ist der Hund versaut und vernachlässigt,liegt natürlich am Hund und nicht an den Umständen,und SO bekommt man den dann zur Vermittlung zurück.
(NEIN) DANKE!

6."Diverse"
Erklärung : ALLE die den Wortlaut meiner homepage aufgrund mangelden Intellekts oder sprachlicher Barieren inhaltlich nicht verstehen..
ich sag mal 80% aller Unfälle mit Hunden entstehen weil die Hunde intelligenter sind als ihre Halter,traurige Aussicht.
BITTE NICHT ANRUFEN !!
DANKE !!!

Um eins mal anzusprechen: HIER HAT NIEMAND VORURTEILE !!!
Bulliliebhaber sind teilweise illustre Gestalten....
Tätowiert,gepierced,langhaarig,glatzköpfig
tunnelträger und so weiter,alles normal solange die Einstellung stimmt.Aber manche Sachen passen eben nicht zusammen.Und manche will ich einfach nicht für MEINE Hunde.Und da es ja genug andere Anbieter gibt,muß ja auch für die was übrig bleiben..
Ich suche den NORMALEN MENSCHEN mit VERNÜNFTIGER Einstellung und genug Humor und Aktivismus sich dem Bullterrier zu stellen,ihn so zu nehmen wie er ist und auf das schlimmste gefasst-vorbereitet zu sein.Denn Bullihaltung ist nicht immer Ferien auf dem Ponyhof

ich hab jetzt erstmal keine Lust mehr,aber Fortsetzung folgt!
-Kleinkind"halter"
-Großfamilien
-Rüdensammler

197570 Besucher